Startseite Behandlungsangebot Kosten Therapieplatz Zur Person Kontakt/Anfahrt

Therapieplatz

Bevor Sie mit einer Therapie beginnen können, verlangen die neuen Psychotherapie Richtlinien vom 1.4.2017 den Besuch einer „Psychotherapeutischen Sprechstunde“. Hier wird geklärt, ob eine Psychotherapie für Sie sinnvoll ist oder ggfs. auch nicht nötig scheint. Ob vielleicht das Angebot einer Beratungsstelle oder eines (teil-)stationären Aufenthaltes vorrangig sein könnte. Die „Sprechstunde“ muss nicht bei dem oder der psychotherapeutischen Kollegin erfolgt sein, bei dem bzw. der Sie später eine Behandlung beginnen. Es handelt sich vielmehr um einen einmaligen Termin, der Orientierung über den weiteren Weg gibt.

Wird der Bedarf einer Psychotherapie festgestellt, suchen Sie einen passenden Behandler bzw. Behandlerin. Dies geschieht per telefonischer Anfrage oder per mail bei den niedergelassenen KollegInnen. Die Kassenärztliche Vereinigung Baden Württemberg stellt zudem eine Arztsuche zur Verfügung. Auch über den Terminvermittlungsservice der KV MedCall 0711-7875-3966 werden freie Plätze vermittelt.

Nun beginnen die probatorischen Sitzungen. Sie klären, ob sie einander genügend vertrauen können, eine gemeinsame Arbeit möglich ist und es werden Inhalte und Ziele der Behandlung formuliert.

Häufig bestehen dann bis zur Aufnahme einer regelmäßigen Psychotherapie Wartezeiten. Fragen Sie bei Ihrem Behandler bzw. Ihrer Behandlerin nach, welche Empfehlung zur Überbrückung dieser Zeit gegeben werden können.

Neue Psychotherapie-Richtlinien vom 01.04.2017
> Für Erwachsene [118 KB]